ITA auf der II. Wissenschaftskonferenz NRW-Russische Föderation

05.12.2018
Professor Dr. Thomas Gries beim Vortrag, Quelle: zenit-by-frank-sonnenberg Urheberrecht: zenit-by-frank-sonnenberg  

Am 16. November 2018 fand die II. Wissenschaftskonferenz NRW-Russische Föderation bei ZENIT Zentrum für Innovation und Technik in NRW in Mülheim an der Ruhr statt. Die Konferenz richtete sich an Experten russischer und nordrhein-westfälischer Universitäten und Forschungseinrichtungen. Ziel war es, die bilaterale Zusammenarbeit in Forschung und Innovation zu stärken und auszubauen sowie gemeinsame Projekte in den Bereichen Digitalisierung und Informationstechnologien, Natur- und Ingenieurwissenschaften zu initiieren.

Professor Dr. Thomas Gries vom ITA konnte durch seine langjährigen intensiven Kontakte zu russischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen wertvolle Impulse für die Konferenz beisteuern und begeisterte die Teilnehmer mit seinem interessanten praxisnahen Vortrag.

Die Konferenz gab einen Einblick in die russische Wissenschaftslandschaft und zeigte Beispiele für erfolgreiche bilaterale Forschungskooperationen mit Partnern in Nordrhein-Westfalen. Erfahrungsberichte über laufende Projekte zwischen Nordrhein-Westfalen und der Russischen Föderation zeigten, wie eine solche Zusammenarbeit in der Praxis abläuft.