Dr. Markus Beckers vom ITA bei „Young European Talent“

21.11.2017

Dr. Markus Beckers vom Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University war als eines von 50 jungen Talenten zum Projekt „Young European Talent“ (YET) vom 8. – 10. November nach Limburg in die Niederlande eingeladen. Die Teilnehmer waren im Alter von 18- 35 Jahren, kamen aus fünf europäischen Ländern und wurden aufgrund ihrer besonderen Talente von ihren Ministerien und Botschaften vorgeschlagen. Zur Teilnahme hatte sich Dr. Beckers mit dem Gewinn des Paul Schlack-Honorary Prizes 2017 sowie als Betreuer des Hanns-Voith-Stiftungspreis 2017 qualifiziert.

  Dr. Markus Beckers (ITA) Urheberrecht: ITA Dr. Markus Beckers (ITA) mit einem extra für YET verfassten Gedicht der niederländischen Schriftstellerin Ester Naomi Perquin

Ziel des YET ist es, ein international hochwertiges Netzwerk junger und zukünftiger Entscheidungsträger in Europa sowie ein Netzwerktreffen für eine solche Zusammenarbeit zu etablieren.

Gemeinsam mit den Honorarkonsuln aus Luxemburg, Belgien, Deutschland und Frankreich sowie hochrangigen Rednern aus den fünf Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Sport, Kultur und öffentliche Verwaltung erwartete die Teilnehmer ein abwechslungsreiches dreitägiges Programm.

„Wir freuen uns, dass sich ein ITA-Post-Doc für YET qualifiziert hat“, resümierte Prof. Dr. Gries, ITA-Institutsleiter, erfreut. „Das zeigt uns, dass wir im Bereich Forschung und Lehre auf dem richtigen Weg sind.“

Und Dr. Beckers ergänzt: „Um ehrlich zu sein, ist es ein sehr seltsames Gefühl, als einer der zukünftigen Führungskräfte und Vorbilder in Europa zu gelten. Aber ich denke, es ist Zeit zu erkennen, dass jeder einzelne von uns die Verantwortung trägt, unsere gemeinsame Zukunft zu formen und voranzubringen. Mit jedem Teil, den wir dazu beitragen, machen wir die Welt zu einem etwas besseren Ort.“